Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 46.754 mal aufgerufen
 Alles rund um Michel Vaillant
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
vaillantfan59 ( Gast )
Beiträge:

28.08.2008 11:50
#31 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Danke, ich schaue gerne öfters rein !

Mal was anderes:
Ich (persönlich), und ich weiss nicht, wie es Euch geht, finde den Michel Vaillant-Kinofilm völlig missglückt.

Irgendwie kommt da das Vaillant-Universum nicht so rüber, wie es Graton schuf.

Kann aber nur meine persönliche Meinung sein.


Ich wünschte mir mal einen, sagen wir mal, Dreiteiler, ähnlich der Indiana-Jones -Trilogie (die ja jetzt um einen vierten Teil erweitert wird...), der den Aufbau und auch die familiären Hintergründe des Vaillant-Kosmos etwas besser darstellt.

Auch der Hauptdarsteller des Films erzeugte in mir keinen Wiedererkennungswert.

Der Michel Vaillant oder Steve Warson mit der typischen Stoppelfrisur oder wenigstens kurzen, scharf geschnittenen Frisuren, gehen mir da völlig ab.

Gut, ansatzweise wurde zwar versucht, ein wenig von den Comics reinzubringen, aber insgesamt, nein, da hatte ich mir was anderes davon erwartet, als ich damals den Film sah.

Wenn sich doch mal ein Produzent der Sache annehmen würde und daraus ein gut durchdachtes Projekt auf die Beine stellt, das wäre fantastisch.

Diese Euro-Produktion von 2003(?) war da meiner Meinung nach ein Schnellschuß in den Ofen.

BobCramer Offline



Beiträge: 196

28.08.2008 13:52
#32 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Hallo Vaillant-Fan,

da kann ich Dir in allem nur zustimmen. Ich war auch sehr enttäuscht von dem Film, der das Vaillant-Feeling meines Erachtens überhaupt nicht rüberbrachte. Nicht nur dass die Schauspieler keinerlei Ähnlichkeit mit den bekannten Figuren hatten, der ganze Film war einfach langweilig und daneben. Sagamore Stevenin hat Vaillant auch sehr schlecht gespielt und wirkte äußerst unsympathisch.

Ich weiß nicht, warum Produzenten und Regisseure einen bekannten Comic verfilmen und dann den Geist der Vorlage völlig verfälschen. Das war ja auch beim Blueberry-Film so. Wirklich unverständlich und ärgerlich.

Der Vaillant-Film war ja nicht besonders erfolgreich. Das hat sicher damit zu tun, dass die Fans ihre Comichelden nicht mehr wiedererkannt haben.

Am schönsten fände ich es, wenn die klassischen Vaillant-Abenteuer der 50er/60er Jahre verfilmt würden und es jemandem gelingen würde, die nostalgische Rennatmosphäre dieser Zeit wieder einzufangen - mit den Autos und dem Stil von damals. Und natürlich müsste man nach Schauspielern suchen, die den Comicfiguren ähnlich sehen. Irgendwo müssten die doch zu finden sein.

So ein Projekt würde wegen der Ausstattung vermutlich recht teuer werden. Aber man wird ja nochmal halluzinieren dürfen...

Viele Grüße
Jürgen

vaillantfan59 ( Gast )
Beiträge:

29.08.2008 11:39
#33 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Danke für die Antwort,
aber warum eigentlich nicht ?
Da werden in manche Filme 70 oder 80 Millionen Dollar gesteckt,
(Naja gut, alleine für die historischen Rennwagen bräuchte man sicherlich einen Großteil des Etats...)
aber das wäre mal ein Projekt für einen reichen Produzenten aus den erdölfördernden Ländern, die doch auch so autoverrückt sind...

Mac Offline



Beiträge: 35

29.08.2008 12:22
#34 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Hallo Vaillantfan59

Mit der Verfilmung muss ich Dir recht geben. Die war wirklich nicht gut. Das erste was mich gestört hat, ist wie Bob sagte, die absolut nicht passenden Schauschpieler. Man wusste ja durch die MV Alben wie die Helden aussehen. Ich denke man hätte sich da schon etwas Mühe geben können und passende Schauspieler aussuchen. Übrigens hatte es auf dieser Site einmal eine Fotoliste mit Schauspielern (leider sind einige schon tot) die man hervorragend für die Figuren in MV hätte einsetzen können. (Frage an Bob: gibt es diese Liste nicht mehr? Ich finde sie nirgendwo). Auch sonst kam bei mir nie das Vaillant-Gefühl auf. Ich finde es schade, dass man mit dem Aufwand, der ja trotzdem vorhanden war, nichts Besseres zustande gebracht hat. Wollen wir einmal hoffen, dass irgend ein Produzent (und vielleicht noch ein betuchter Sponsor) sich uns annimmt und uns eine tolle Vaillant-Verfilmung präsentiert.

Bis bald und Grüsse
Mac

BobCramer Offline



Beiträge: 196

29.08.2008 23:44
#35 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Finde auch, dass die Scheichs ein paar ordentliche Vaillant-Filme finanzieren könnten. Am besten, wir schreiben mal an die...

Gruß
BobCramer

BobCramer Offline



Beiträge: 196

29.08.2008 23:50
#36 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Hallo Mac,

nachdem der Vaillant-Film doch ziemlich gefloppt ist, glaube ich nicht, dass es einen weiteren geben wird...

Die Seite mit den idealen Vaillant-Film-Darstellern habe ich nach dem Relaunch vom Netz genommen. Aber mal sehen, vielleicht füge ich sie neu designt mal wieder ein.

Leider sind die meisten der idealen Darsteller, die ich rausgesucht hatte, in der Tat tot, so zum Beispiel Rock Hudson, der in jungen Jahren einen hervorragenden Michel Vaillant abgegeben hätte, und Jean Gabin sowieso, der als brummiger Henri ideal gewesen wäre.

Gruß
BobCramer

vaillantfan59 ( Gast )
Beiträge:

02.09.2008 08:10
#37 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

In der Tat, Rock Hudson wäre in seinen jungen Jahren dem Aussehen von Michel Vaillant verblüffend nahe gekommen.
Allerdings hätte dann bereits in den Sechzigern ein Vaillant-Film gedreht werden müssen, also zu Anfangszeiten der Comicserie, das wäre damals wohl kaum zustandegekommen. Der Kult um Michel Vaillant ist ja erst im Laufe der Jahrzehnte entstanden. Ich kann mich noch an die seligen Zeiten der Sechziger erinnern, und an die MV-Comics oder die Zack-Fortsetzungscomics (wo ich zu denen gehörte, die sie von der ersten Nummer an gelesen haben, die waren damals für uns sensationell im spießigen, noch etwas bundesrepublikanisch-piefigen Comicwald von Micky Maus, Fix und Foxi und deren Derivaten), da gehörten die Fortsetzungen um Michel Vaillant für uns zu den spannenden Comics, aber eben damals nicht nur die Vaillants, sondern auch z.B. Luc Orient oder die Gentlemen GmbH oder Rick Master.
So richtig kultig sind sie für mich erst in den Neunzigern geworden, als ich anfing, die Albenausgaben zu sammeln und mich an die alten Fortsetzungen beim Lesen zu erinnern.
Mensch, waren das Zeiten in den Sechzigern und frühen Siebzigern. Schade, daß ich damals nicht das Geld hatte und die Möglichkeiten, mir z.B. alle Zack-Alben kaufen zu können, das waren damals auch schon sensationelle 3 Mark pro Album (im Vergleich zu den heutigen umgerechnet 24 Mark eher ein Sonderangebot).
Schön, daß man heute wieder die Möglichkeiten hat, und ich freue mich über jedes neue Album von Michel Vaillant.

Mac Offline



Beiträge: 35

02.09.2008 08:21
#38 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Hallo Vaillantfan59

Ja, an diese Zeiten erinnere ich mich auch gerne. MV, Dan Cooper, Rick Master, Baraccuda und Co. Manchmal denke ich es wäre schön, nochmals in die 60iger Jahre versetzt zu sein. Ich konnte es jeweils kaum erwarten bis das neue Zack erschien. Leider hatte ich damals als Schüler auch nicht das Geld mir alle Zack-Alben zu kaufen. Ich kann mich noch an das Sammelabenteuer von MW "Zwischen Himmel und Erde" erinnern. Das konnte man aus Zack heraustrennen und mit einem speziellen Cover, ebenfalls aus Zack, zu einem Album zusammenstellen. Leider habe ich bei einem Umzug alle Zackhefte weggeschmissen. Das habe ich später, wie bei Dir in den 90igern, schwer bereut. Zum Glück, für uns, wurden die MV Geschichten von diversen Verlagen neu aufgelegt und so konnte ich die Räumungsaktion wenigstens Teilweise wieder rückgängig machen.
viele Grüsse
Mac

Vaillantfan59 ( Gast )
Beiträge:

02.09.2008 09:45
#39 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Naja, da haben wir wohl meist alle ein ähnliches Schicksal zu verzeichnen, zumindest jene , die bereits im etwas "fortgeschritteneren" Alter sind: Auch ich habe anfangs der Neunziger (auf Druck meiner Frau) ein paar Kartons voller Hefte, darunter auch Zack, Sigurd, Mickyvision u.ä., an einen damaligen Flohmarkthändler verkauft, damit "mal endlich etwas Ordnung auf dem Dachboden herrscht" -Originalkommentar meiner Frau...
Damals war sie Mitte zwanzig, inzwischen ist sie auch ruhiger und verständiger geworden. Jetzt habe ich ein Dachbodenzimmer allein für mich und meine Comics und Autoprospekte, welche ich daneben ebenfalls seit über 30 Jahren sammle - was liegt näher ? Michel Vaillant und Autos !!!. Aber die alten Hefte habe ich eben auch nicht mehr, was ich natürlich bereue. Leider ist meine Frau kein Comicfan, hat auch noch nie welche gelesen, anscheinend sind Comics mehr eine Männerdomäne, wenn's nicht gerade diese komischen Mangas sind (da fliegt mir glatt das Blech weg...).

BobCramer Offline



Beiträge: 196

02.09.2008 17:56
#40 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Ja, die guten alten ZACK-Fortsetzungsgeschichten... eigentlich war die Präsentation von Comics in dieser Art ideal. 7 bis 8 Seiten pro Woche, und nach 5, 6 Wochen Spannung hatte man die Geschichte dann fertiggelesen. Gleichzeitig waren natürlich schon wieder neue Abenteuer gestartet, sodass die Spannung nie nachließ. Vor allem druckte ZACK, im Gegensatz zu Primo, wo spanischer Trash zu lesen war, die besten Stories der besten Zeichner und Autoren ab.

Die ZACK-Alben habe ich mir vom Taschengeld abgespart... keine Ahnung, wie mir das gelungen ist, denn ich bekam immer genau den Betrag, der meinem Alter entsprach. 11 Mark, als ich 11 war, 12, als ich 12 war... und so weiter. Ich glaube, meine Mutter hat mir damals heimlich das Comicbudget aufgestockt.

BobCramer Offline



Beiträge: 196

02.09.2008 18:01
#41 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Ja, ich habe einige Aufräumaktionen auch schwer bereut... später habe ich dann wieder aufgestockt. Heute würde mich interessieren, welches meiner ZACK-Hefte ich tatsächlich damals noch am Bahnhofskiosk erworben habe. Leider ist das nicht mehr feststellbar.

72/73 hatte ich einen Freund, dessen Onkel (oder ein anderer naher Verwandter) im Koralle-Verlag gearbeitet hat. Der hat ihm manchmal einen Packen ZACK-Hefte geschickt, was ich sehr cool fand. Leider kann ich mich weder an den Namen des Freundes erinnern, noch wüsste ich, wer der Onkel war. Vielleicht war's ja einer der bekannten ZACK-Mitarbeiter.

Gruß
BobCramer

BobCramer Offline



Beiträge: 196

02.09.2008 18:05
#42 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Hehe, Frauen haben in der Regel wenig Verständnis für dieses Hobby... dafür bringen sie, hoffentlich, andere Qualitäten mit. Auf jeden Fall sollte man gar nicht erst versuchen, Freundinnen für frankobelgische Comics zu erwärmen. Ist nach meiner Erfahrung sinnlos...

Gruß
BobCramer

Mac Offline



Beiträge: 35

03.09.2008 06:57
#43 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Ja, dass ist so. Ich habe meiner Frau schon ein paar mal gesagt. "Schau mal wie gut das gezeichnet" ist Sie wirft eine Blick darauf und meint: "ja sieht gut aus" aber lesen würde sie es trotzdem nicht. Ich glaube das ist wirklich eine Männerdomäne. Wahrscheinlich kommt da das vielzitierte Kind im Manne zum Vorschein.

Vaillantfan59 ( Gast )
Beiträge:

03.09.2008 09:59
#44 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Also habt Ihr auch ähnliche Erfahrungen mit der holden Weiblichkeit...
Naja, so ist das nun mal.
Ah ja, die Primo-Hefte kenne ich auch, hatte ich auch etliche.
Eigentlich sind mir da nur noch die "Pichelsteiner" im Gedächtnis...
Viele Grüsse !

BobCramer Offline



Beiträge: 196

03.09.2008 10:40
#45 RE: Das Forum ist eröffnet antworten

Primo war zwar vor ZACK da (1971), hatte dann aber gegen ZACK keine Chance mehr und wurde 1973 aufgegeben. In Primo gab's zwar auch frankobelgisches Material, aber weit weniger als in ZACK. Neben Künstlern wie Hermann, Giraud, Graton oder Vance wirkten die spanischen oder italienischen Studiozeichner halt doch ziemlich mau. Sogar die vorpubertären Comicfans (wie ich) konnten den Unterschied sehen und investierten ihre knappen Resourcen lieber in ZACK...

Gruß
BobCramer

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Adresse
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor